Blogfotos

Wie du einfach & schnell professionelle Blogbilder erstellen kannst!

Siehst du auch oft die professionell wirkenden Bilder auf anderen Blogs und fragst dich, wie sie diese erstellt haben?  In diesem Artikel lernst du, wie auch du schnell professionell wirkende Bilder für deinen Blog oder deine Website erstellen kannst!

Ich benutze zum erstellen meiner Bilder oft Canva. Canva ist ein Online-Tool mit dem man Bilder bearbeiten kann und es ist sehr leicht zu bedienen. Ein weiterer Vorteil von Canva ist, dass man eigene Formate abspeichern und erneut verwenden kann.

So gehts:

Registriere dich auf Canva.com

Gehe zuerst auf Canva.com und erstelle dir ein Konto (es ist kostenlos).

Wähle ein Format aus

Sobald du in deinen Account eingeloggt bist, siehst du Vorlagen für verschiedene Verwendungen – unterschiedliche Social Media Kanäle, Ebook-Cover und vieles mehr . Wenn du eines davon verwenden möchtest, dann wähle es aus und es öffnet sich ein neues Fenster.

Wenn du lieber eigene Maße verwenden möchtest, dann kannst du über “Use custom dimension” diese eingeben (in px). Auch hier öffnet sich ein neues Fenster

Füge dein Bild hinzu

In dem neuen Fenster siehst du auf der linken Seite ein Menü. Rechst befindet sich dein Bild, das du bearbeitest.

Über “Uploads” im Menü links, kannst du nun dein Bild hochladen. Du kannst entweder ein eigenes Bild verwenden oder du nutzt eins der vielen Stockarchive. Meine liebsten Quellen für Bilder sind diese beiden:

  • weeklysnaps.com – hier bekommst du für ein Jahr jede Woche 25 Bilder zur freien Verwendenung (kostet 99€) (leider nimmt momentan WeeklySnaps keine neuen Anmeldungen an)
  • pixabay.com – hier gibt es kostenlose Stockfotos  zur freien Verfügung
  • Death to the Stock – hier gibt es jeden Monat kostenlos ein Fotopaket

Achte bei allen Fotos und Stockarchive darauf, dass du sie auch in den Social Media-Kanälen frei nutzen darfst! Das ist nicht immer der Fall.

Sobald dein Bild hochgeladen wurde, kannst du es per Drag and Drob in das Feld rechts ziehen.

Bearbeite dein Bild

Das Bild kannst du nun vergrößern, verkleinern und anders positionieren, auch Filter und andere Einstellungen kannst du vornehmen. Klicke einfach auf das Bild und ändere die Einstellungen die aufploppen.

Über den Punkt “Text” kannst du auch Text hinzufügen – wieder über Drag and Drop”. Du kannst dich für “nur Text” (ganz oben) oder für Text mit einer Grafik entscheiden. Die Schrifart, -farbe und -größe kannst du durch einen Klick auf die Schrift und dann in den auploppenden Eigenschaften verändern.

Speichere dein Bild ab

Wenn du zufrieden mit deinem Bild bist, dann kannst du es oben benennen und über den Button “download” auf deinem Computer speichern. Es wird dann als .png abgespeichert.

Füge es in deinen Blog ein

Jetzt kannst du es auf deinen Blog hochladen.

Entweder über den Punkt „Medien“ – „Datei hinzufügen“ und dann in einem Beitrag festlegen.

Oder aber direkt über den Beitrag oder der Seite. Dort gibt es über dem Editor den Button „Dateien hinzufügen“. Hier kannst du vorhandene Bilder aus deiner Mediathel auswählen oder über den Reiter „Dateien hochladen“ das Bild hochladen. Wenn du ein Beitragsbild festlegen möchtest, dann klicke auf „Beitragsbild festlegen“ im Beitrag auf der rechts unten. Ein Beitragsbild wird beim teilen in den Social Media Kanälen angezeigt.

0 Antworten

Schreib einen Kommentar

Willst du an der Diskussion teilnehmen?
Dann schreib mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.